Förderverein der Musikschule Kurt Masur Oschersleben e. V.

Gebührenermäßigung

Liebe Eltern,

das zweite Schulhalbjahr hat uns alle vor große Herausforderungen gestellt. Über viele Wochen war kein – bzw. kein regulärer – Musikschulunterricht möglich. In der Hoffnung, dass diese turbulenten Zeiten nun vorbei sind, möchte ich mich herzlich bei Ihnen bedanken, dass Sie Ihr Kind während dieser Wochen musikpädagogisch begleitet haben und ihm die Ausbildung an unserer Musikschule weiter ermöglichen. Auf vielfältige Weise haben die Musikpädagogen in dieser Zeit versucht, den Kontakt zu ihrer Schülerschaft aufrechtzuerhalten. Dennoch war Unterrichtsausfall nicht zu vermeiden.

In Rücksprache mit dem Träger der Musikschule wurde entschieden, für die Zeit vom 16. März bis 8. Mai 2020 die Unterrichtsgebühren entsprechend des § 7 Abs. 5 der Satzung des Landkreises Börde über die Erhebung von Gebühren für die Musikschulen in der Fassung vom 16.05.2019 zu ermäßigen. Hierbei soll individuell die Anzahl von nachgeholten Unterrichtsstunden berücksichtigt werden.

Um den Verwaltungsaufwand infolge der Ermäßigungen nicht ausufern zu lassen, werden Sie mit dem Gebührenbescheid für das Schuljahr 2020/2021 eine Gutschrift über den Ermäßigungsbetrag erhalten. Für Schüler, die die Musikschule zum Ende des Schuljahres verlassen, wird es einen Änderungsbescheid für das aktuelle Schuljahr geben.

In der Hoffnung, so Ihrem Interesse auf Gebührenermäßigung für die ausgefallenen Unterrichtsstunden entsprechen zu können, stehe ich Ihnen darüber hinaus für Rückfragen gern zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

 

Bernd Hohmann
Schulleiter

 

Update 02.06.2020

Nachdem die Sechste Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Fünfte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 6. SARS-CoV-2-EindV) veröffentlicht ist, ist Musikschule Kurt Masur Oschersleben ab heute wieder für den Publikumsverkehr geöffnet, d.h. es findet bis auf wenige Ausnahmen wieder ein regulärer Unterrichtsbetrieb statt. Auch unsere Kooperationen (Musikklasse, Orchesterklasse) werden wieder unterrichtet. Ausgenommen hiervon ist das MäBi-Projekt. Untersagt ist weiterhin der Gesangsunterricht. Hier muss der Unterricht weiterhin online fortgeführt werden. Dort, wo uns die Kindertagesstätten den Zugang zu ihren Einrichtungen gewähren, setzten wir die Musikalische Früherziehung fort. Auch das Instrumentenkarussell startet wieder in dieser Woche. Für die Fortsetzung gibt es einen neuen Plan und eine etwas veränderte Raumplanung.

 

Update 14.05.2020

Der Fachunterricht an der Musikschule hat unter Beachtung der Hygienestandards wieder begonnen. Auch der Unterricht in der Musiklehre findet zu den gewohnten Zeiten statt. Die erforderlichen Hygienestandards können auch hier durch eine Umgestaltung des Raumes realisiert werden.

Der Unterricht im Instrumentenkarussell und der Musikalischen Früherziehung ruht noch. Hier entscheiden wir nach Veröffentlichung der Fortschreibung der Eindämmungsverordnung über die Unterrichtsaufnahme.

Nach Absprache zwischen Lehrern und Schülern können die kommenden beiden Wochen (Pfingstferien) für zusätzlichen Unterricht genutzt werden. Die Jahresvorspiele finden in diesem Schuljahr nicht statt. Für alle, die das Schuljahr mit einem  Prüfungsvorspiel (Unterstufenabschluss, Zwischenprüfung Mittelstufen) abschließen möchten, werden die Fachbereiche Anfang Juli Vorspielzeiten anbieten.

 

Update 11.05.2020

Für den Unterricht im Fach Gesang und den Unterricht mit Blasinstrumenten bieten unsere Kollegen ab sofort Online-Unterricht an. Die Online-Form ersetzt den Präsenzunterricht. Hierfür ist eine Einwilligung der Eltern Voraussetzung. Als Konferenztool ist jede Plattform möglich, die auf der Homepage des Ministeriums für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt unter „Unterstützung für das Lehren und Lernen in der Corona-Krise“ veröffentlicht ist. Unsere Musikpädagogen wurden für das Open Source-Angebot Jitsi Meet (https://meet.jit.si/) geschult. Bei diesem Konferenztool erhält jeder Schüler von seinem Lehrer für jede Unterrichtsstunde einen Einladungslink via Mail zugesandt. Über diesen Link, der in jeden beliebigen Webbrowser kopiert werden kann, können Schüler und Lehrer gemeinsam eine Videokonferenz nutzen.

Hier der Link für die Einwilligungserklärung in den Online-Unterricht:

Einwilligungserklärung

Update 08.05.2020

Ab Montag, den 11. Mai 2020, beginnen wir wieder mit dem Fach-Unterricht an der Musikschule. Ausgenommen hiervon ist der Unterricht im Fach Gesang und der Unterricht mit Blasinstrumenten. Für diese beiden Fachbereiche ist ein Online-Unterrichtsangebot in Vorbereitung. Auch der Unterricht in der Elementaren Musikpädagogik (Musikalische Früherziehung) und das Instrumentenkarussell, sowie alle Ensemblefächer können noch nicht wieder angeboten werden. Der Musiklehre-Unterricht wird nach Absprache wieder aufgenommen.

Für den Unterrichtsbesuch sind entsprechend der Eindämmungsverordnungen zum Coronavirus SARS-CoV-2 bestimmte Verhaltensregeln zu beachten. Hierüber informieren alle Padagogen der Musikschule ihre Schülerschaft vor der Unterrichtsaufnahme. Vor jedem Unterrichtsbesuch muss eine Bescheinigung seitens der Eltern vorliegen, in der bescheinigt wird, dass der Schüler aktuell nicht an erkennbaren Symptomen einer COVID-19 Erkrankung leidet. Ohne Vorlage dieser Bescheinigung ist der Unterricht an der Musikschule nicht möglich!

 

Wichtige Informationen zum Musikschulbesuch zum downloaden:

Bescheinigung der Eltern

Verhaltensregeln

Regeln im Unterricht

 

Update 04.05.2020

Nachdem die Fünfte Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Fünfte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung - 5. SARS-CoV-2-EindV) veröffentlicht ist, bereiten wir die Wiederaufnahme des Unterrichts an der Musikschule vor. Leider ist der Präsenz-Unterricht in den Vokal- und Bläserfächern bis auf weiteres untersagt. Sobald der Unterricht in den übrigen Fächern wieder aufgenommen werden kann, werden alle Schülerinnen und Schüler durch ihre Lehrer über die Unterrichtsfortsetzung informiert. Dies kann noch wenige Tage dauern.

Ich bitte um weitere Geduld!

 

Bernd Hohmann
Schulleiter

 

Update 23.04.2020

Schreiben der Musikschulleiter der Musikschulen des Landkreises Börde an alle Schüler und Eltern!

 

Update 17.04.2020

Auf Grund der vierten Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 in Sachsen-Anhalt (Vierte SARS-CoV-2-Eindämmungsverordnung – 4. SARS-CoV-2-EindV) vom 16.04.2020 sind Angebote privater wie öffentlicher Bildungseinrichtungen, zu der die Musikschule zählt, bis zum 3. Mai untersagt. Aus diesem Grund findet mindestens bis zum 3. Mai 2020 kein Unterricht an der Musikschule statt.

Liebe Eltern und Zahlungspflichtige, nach Informationen der Kreiskasse haben viele von Ihnen die Zahlung der Unterrichtsgebühren eingestellt. Ich möchte Sie darauf hinwiesen, dass trotz der derzeitigen Situation (Ausfall des Unterrichts) die Gebührenbescheide der Musikschule weiterhin rechtskräftig sind und die Gebührenzahlungen entsprechend der ausgewiesenen Fälligkeiten vorzunehmen sind.

In diesem Zusammenhang möchte ich auch auf die Möglichkeit von Billigkeitsmaßnahmen verweisen (z. B. Stundung von Unterrichtsgebühren), die im § 6 der Satzung des Landkreises Börde über die Erhebung von Gebühren für die Musikschulen in der Fassung vom 16.05.2019 auf schriftlichen Antrag hin gegeben sind.

 

Bernd Hohmann
Schulleiter

 

Update 26.03.2020

Auf Grund der aktuellen Lage findet bis einschließlich 19. April 2020 kein Unterricht an der Musikschule statt.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler der Musikschule!

Liebe Eltern!

bezugnehmend auf die Veröffentlichung des Landrates vom 15. März 2020 zur aktuellen Lage möchte ich darüber informieren, dass die Musikschule Kurt Masur Oschersleben ab sofort allen Unterricht bis Montag, den 13. April, einstellt. Hiervon betroffen sind auch alle Kooperationen mit unseren Bildungspartnern. Ebenso entfallen alle geplanten Konzerte und Beteiligung der Musikschule an öffentlichen Veranstaltungen während der Schulschließung.

Über die Auswirkungen auf Ihre Nutzungsverträge werde ich Sie zu einem späteren Zeitpunkt informieren.

Ich danke für Ihr Verständnis und wünsche allen viel Gesundheit.


Bernd Hohmann
Schulleiter

 

 

nach oben